Vier Inselperlen – Mull & Iona, Arran & Holy Isle

Wanderreise
Ab€1,775
Wanderreise
Ab€1,775
Buchung
Anfrage
Name*
Email Adresse*
Ihre Anfrage*
* Ich stimme den Geschäftsbedingungen sowie der Datenschutzerklärung zu.
Bitte stimmen Sie den Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung zu.
The tour is not available yet.

Zur Buchung

Save To Wish List

Adding item to wishlist requires an account

3191

Das Besondere:

  • Kleine Gruppe mit max 8 Personen
  • Ortsverbundene WanderführerIn
  • Wandern auf kleinen Wegen
  • Gemütliche schottische Landhotels

  • 7 Tage
  • Min 4/ Max 8 Personen
  • 2023
  • Leichtes Wandern

Vier Inseln – Mull & Iona, Arran & Holy Isle

Wunderbar grün und üppig sind diese Inseln ein Universum für sich.

Auf dieser Abenteuerreise entdecken Geniesser und Neugierige das abgeschiedene Inselleben in unberührter Natur und die Welt der Seevögel.

Inmitten dieser wunderbaren Naturwelt finden wir überraschende Spuren menschlicher Geschichte: ein viktorianischer Garten, eine mittelalterliche Burg, frühchristliche Altertümer, Steinkreise aus der Bronzezeit und sogar eine buddhistische Inselgemeinde – inmitten schroffer Hügel, einsamer Täler und weisser Sandstrände.

Fotos

Eine Hebridenreise

Leichtes Wandern, Naturabenteuer und Kulturerlebnis

Diese vielseitige Reise

auf die Inseln der Inneren Hebriden bietet atemberaubende Naturerlebnisse, eine großartige Bootsfahrt zu einer Papageientaucherkolonie, unerwartete kulturelle Entdeckungen und Unterkünfte in wirklich idyllischen und authentischen kleinen Inselhotels und Pensionen. Die relativ einfachen Wanderungen und ein entspanntes Reisetempo ermöglichen eindrückliches Geniessen und Erleben.

Die wilde Atlantikküste Schottlands

präsentiert ein spektakuläres Landschaftsbild von tiefen Fjorden und grünen Inseln umgeben von der dramatischen Kulisse der umliegenden alpinen Berge der Highlands.

Die Westküste beheimatete Schottlands erste Bewohner. In den Tälern, entlang der Küste und Hügellandschaften finden wir viele Spuren ihrer teilweise bis zu 5000 Jahre alten Kultur.

Als im 5. Jahrhundert die ersten schottischen Könige aus Irland kommend hier ihr Königreich Dalriada gründeten folgte im 6. Jahrhundert St. Columba, der sich mit seinen Mönchen auf der winzigen Insel Iona niederliess und die Christianisierung Schottlands einläutete.
Bis heute ist Iona die Heimat einer blühenden ökumenischen Gemeinde und die liebevoll restaurierte Abtei ein Fest für Auge und Seele.

Meeresvögel, Papageientaucher, Ottern

finden hier ihre natürlichen Umgebung. Wir lernen, zwischen Adlern, Bussarden und Fischadlern zu unterscheiden und folgen den Spuren von Ottern an Land.

Eine besondere Inselexpedition

entführt uns in die faszinierende Welt der atlantischen Seevögel zur Insel Lunga, wo wir gebannt den faszinierenden Papageientauchern zuschauen können wie sie eifrig ihre Brut versorgen. Wir entdecken auch andere Vögel hier wie Tordalken, Basstölpel und Trottellummen.
*Der Frühsommer ist Brutzeit und daher etwas ganz Besonderes.

Unterkünfte mit Charme und Komfort

Für den Urlaubskomfort haben wir gute, gemütliche und einladende 3-Sterne-Inselunterkünfte in einem einfachen Landhotel und einer heimeligen Gästepension ausgewählt und getestet.

Der örtliche Pub ist ein ausgezeichneter Ort, um abends die Abenteuer des Tages zu feiern – mit köstlichem Bier und gutem, lokalen Essen in Begleitung Ihrer Gruppe von Mitreisenden.

Eine kleine Wandergruppe von maximal 8 Personen

bietet Flexibilität und ein freundliches, persönliches Ambiente. Sie werden durchgehend von einer erfahrenen und sachkundigen ReiseleiterIn begleitet, die sich bemüht, Ihren Urlaub zu einem wunderbaren und angenehmen Erlebnis zu machen.

Ihr Reisepaket

  • Gemeinsamer Transfer ab/bis Glagow City/ Flughafen
  • 6 x Übernachtungen in Hotels/ Gästehäusern in DZ mit Du/WC
  • 6 x schottisches Frühstück
  • 2 x Picknick- Lunchpaket
  • Täglich Obst & Snacks
  • 7 x geführte Wander-/ Ausflugstage laut Programm
  • Reise im bequemen Minibus ab Glasgow
  • Eintritte Kilmartin Museum, Iona Abbey
  • Sämtliche Fährfahrten
  • Schiffsausflug zu den Papageientauchern auf Lunga und Mendelsohns Fingals Cave auf Staffa
  • Deutschsprachige ReiseleiterIn

Nicht Enthalten

  • Einzelzimmer-Zuschlag (ab GBP 195, -), bitte anfragen
  • An – und Abreise Glasgow
  • Weitere Verpflegung (im Programm nicht aufgeführte)
  • Getränke
  • Persönliche Ausgaben
Tagesprogramm
Ihre Unterkunft

Wir wohnen in einem gemütlichen und einladenden 3 Sterne Gästehaus auf Mull und einem einfachen charmanten Hotel auf Iona mit sehr guter lokaler Küche.

Auf Mull essen wir abends gemeinsam in traditionellen Pubs und Restaurants mit gutem Essen und vielleicht einem ‚wee dram‘ of Whisky.

2 Übernachtungen Insel Mull
2 Übernachtungen Insel Iona
2 Übernachtungen Insel Arran

Wegbeschaffenheit und Anforderung

Wandergruppe – klein ist fein und macht Spass!
Unsere Gruppen haben eine persönliche Größe von nicht mehr als 8 Frauen und werden von einer erfahrenen und sachkundigen Führerin begleitet. Mit einer so kleinen Gruppe kann frau gerne auch mal spontan zum Tee einkehren oder ein Bierchen trinken!

Wandertage – ganz entspannt
Im Allgemeinen umfasst ein Tag 2- 4 Stunden zu Fuß, eine entspannende Mittagspause und ein leckeres Picknick. Gelegentlich ‘feiern’ wir unseren Wandertag in einem der alten schottischen Pubs, die wir auf dem Heimweg passieren.

Die Wanderstrecken
betragen in der Regel 6 km – 8 km. Wir erwandern keine hohen Berge aber rauhes Gelände auf steinigen, unebenen und manchmal moorigen Pfaden und ganz gelegentlich eine kurze, steilere Passage.

Eine durchschnittlich gute Kondition ist erforderlich sowie Trittsicherheit und Ausdauer für die Wanderungen wie beschrieben in diesem Programm.  

Eine Ausrüstungsliste schicken wir gerne zu, und weitere Fragen beantworten wir gerne.

*Für den Fall der Fälle raten wir sehr zu einer Reiseversicherung

Tag 1Reise zur Hebridenküste

Wir treffen uns in Glasgow City Centre gegen 10:00 Uhr und es geht los in Richtung Norden entlang des berühmten Sees Loch Lomond und in die Highlands. Unsere erste Wanderpause in der Nähe des nördlichen Endes von Loch Lomond führt uns auf Schottlands berühmten West Highland Way zu einem Picknick-Lunch auf einem Felsen mit großartiger Aussicht. Die Reise geht weiter nach Westen und erreicht den lebendigen Fischerhafen Oban von wo wir mite der Fähre auf die Insel Mull übersetzen. Hier begrüsst uns eine grüne Inselidylle mit üppigen Tälern und farnbedeckten Hügeln und ein herzlicher Empfang in unserem atmosphärisch schönen Gästehaus.

Zu Abend essen wir gemeinsam im einem nahegelegenen gemütlichen Pub.
*Fahren 3 h, Fähre 1 h, Wandern / Erkunden 2 h, Übernachtung Mull

Tag 2Mendelssohn auf Staffa und Papageientaucher auf Lunga

Ein Höhepunkt Ihrer Reise: weiter übers Meer geht es heute auf die unbewohnten Treshnish Inseln. Auf der Insel Staffa, die sich wie ein grüner Smaragd mit steilen Klippen aus dem Meer erhebt entdecken wir die prächtige Meereshöhle Fingal’s Cave, die Mendelssohn zu seiner berühmten Hebriden-Ouvertüre inspirierte.

Die Nachbarinsel Lunga beherbergt eine erstaunliche Anzahl von Papageientauchern, die so beschäftigt sind, ihre Brut zu versorgen, dass sie uns kaum bemerken. Ein Spektakel welches uns in Bann hält!

Aber auch andere Vögel fühlen sich hier zu Hause wie Basstölpel, Trottellummen und Tordalken – die hier während der Brutzeit in schützender Harmonie zusammenleben.

*Schiffsfahrt insgesamt 3 h, zu Fuß nach Belieben/ Übernachtung Insel Mull

 

Tag 3Adler und Ottern, Klippen und Crofters

Heute fahren wir nach Süden zur Isle of Iona und die Reise bietet eine hervorragende Gelegenheit, die Westküste von Mull zu erkunden, eine abgelegene Landschaft, die durch eine stark zerklüftete Küste und imposante Klippen geschaffen wurde. Alte Eichen- und Haselwälder säumen die vielen Buchten und Strände. Der Weg führt uns über grüne Weiden zu zerstörten alten Bauernsiedlungen, wo wir eine Weile sitzen bleiben und auf einen Otter warten oder einen der berühmten weißen Adler von Mull sehen können.

* 10 km zu Fuß, 4 Stunden, leicht / Übernachtung auf der Isle of Mull

Tag 4Idyllische Insel Iona, Schottlands Wiege des Christentums

Selten findet man eine so idyllische Landschaft gepaart mit bedeutenden historischen Denkmälern:

Schottlands wichtigstes frühchristliches Denkmal ist die Iona Abbey. Von St. Columba zusammen mit 12 Mönchen im 6. Jahrhundert gegründet, übernahm Columba die Aufgabe, Schottland zu christianisieren. Es sind Ruinen aus dem 12. Jahrhundert, kunstvolle keltische Kreuze und das gut restaurierte und ganz besondere Gebäude der Abtei zu sehen und erkunden.

Aber es warten wilde und weiße Sandstrände, grüne Wiesen und der blühende Machair, türkisfarbenes Wasser zum Schwimmen und ein winziger Hügel für eine gigantische Aussicht …

* Leichtes Gehen, wie Sie möchten. Übernachtung Iona

Tag 5Frühgeschichtliches im Kilmartin Glen

Wir verlassen Iona und fahren zurück über Mull. Wir besteigen die morgendliche Fähre zurück nach Oban, um weiter nach Süden zu fahren. Auf dem Weg zu unserer nächsten Insel reisen wir entlang der üppigen Küste von Argyll, um die grüne Landschaft von Kilmartin Glen zu erkunden, Heimat einer der reichsten prähistorischen Stätten Europas: erstaunliche Menhire, Grabhügel und Steinkreise versetzen uns 6000 Jahre Menschheitsgeschichte zurück.

Eine kurze Fahrt mit der Fähre entfernt liegt unsere nächste Insel, Arran – auch „Schottland in Miniatur“ genannt. Sie werden schnell herausfinden, warum.

Unser Zuhause für die letzten beiden Nächte ist Lamlash, ein Dorf, das sich um eine geschützte Bucht mit Blick auf die „Heilige Insel“ schmiegt.

*2 x Fähre (15 min & 1 Stunde), Fahrt 3 Stunden, leichte Wanderung 1,5 Stunden

Tag 6Arran und 'Holy Isle'

Die Isle of Arran liegt westlich der riesigen Clyde-Mündung und ist auf drei Seiten vom Festland umgeben und nur im Süden zum Meer hin offen, so dass sie mit einem sehr milden gemäßigten Klima und einer üppigen Vegetation gesegnet ist.

Die nördliche Hälfte der Insel, die oft als Miniatur-Schottland bezeichnet wird, hat atemberaubende Vulkanberge und im Süden sanfte grüne Felder.

Die kleine Felseninsel Holy Isle, die vor der Ostküste von Arran bei Lamlash liegt, wird seit dem 6. Jahrhundert als heilig bezeichnet, als sie zum einsamen Rückzugsort von St. Molaise wurde. Heute gehört das Eiland der in Schottland ansässigen Samye Ling Buddhist Community, die einen modernen und umweltgerecht gestalteten Rückzugsort und Zentrum für Weltfrieden und Gesundheit geschaffen hat.

Wir setzen mit einer kleinen Fähre über und werden mit einer Tasse Tee und einer Einführung willkommen geheißen, damit wir die bezaubernde Atmosphäre und die natürliche Schönheit der Insel in vollen Zügen genießen können: Wildziegen, Ponys und Schafe durchstreifen die Insel, tibetische Malereien schmücken die Felsen am Ufer und die seltene Weißbeerbaum kann hier gefunden werden. Die Aussicht ist wunderbar und Sie können einfach gerne bleiben …

*7 km zu Fuß. Gehen 3 Stunden, einfach. Übernachtung auf der Isle of Arran

Tag 7Seehunde und Küstenwanderung, Fahrt nach Glasgow

Arran’s Coastal Walk fühlt sich überraschend abgelegen an. Bei einem Spaziergang entlang der felsigen Küste und einiger erhöhter Strände finden wir einen sicheren Hafen für Robben, die sich in der Sonne sonnen und mit ihren Jungen spielen, während wir sie ruhig vom Strand aus beobachten. Ein passendes Abschiedswinken vor dem Einsteigen in die Fähre in Brodick. Gegen 17 Uhr erreichen wir Glasgow, wo unsere Reise endet.

*Fahrt 30 Minuten, Fähre 1 Stunde, Fahrt/Fahrt 1 Stunde

* Wenn Sie vor oder nach Ihrer Reise Hilfe bei der Suche nach einer Hotelunterkunft in Glasgow benötigen, teilen Sie uns dies bitte mit.

Reiseroute

11

Text box item sample content